Neue Kurse der Hundeschule

Neue Kurse der Hundeschule

Ab März 2019 starten neue Kurse der Hundeschule. Anmeldeformulare usw. finden Sie in Kürze auf der Homepage unter dem entsprechenden Menüpunkt. Hier ein kleiner Überblick:
Leinenführigkeit

Daten: 1.3 8.3. 15.3. 29.3. 12.4.
Zeit: 15.45 bis 16.45 Uhr
Kosten: 70,-
Beschreibung:
Sie haben schon vieles ausprobiert, aber Spaziergänge mit ihrem Vierbeiner sind für beide Seiten frustrierend, weil ihr Hund immer wieder an der Leine zieht?
In diesem Kurs lernen sie verschiedene Techniken, die wieder einen entspannten Spaziergang möglich machen. Das reicht vom Handling mit der Leine, über die Ansprechbarkeit des Hundes, die Körpersprache des Menschen bis zu der Art und Weise wie wir reagieren wenn der Hund zieht.
Durch ein faires, freundliches Arbeiten finden sie, besonders nach langer „Leidenszeit“, schrittweise zu einem harmonischen Miteinander.

Die erste Stunde dieses Kurses findet ohne Hund statt, so das wir uns intensiv mit den Grundlagen des Leinenhandlings, der eigenen Körpersprache und ein wenig Theorie befassen können.

Mitmachen können Hunde jeden Alters und jeder Rasse. Sie sollten aber mit der Anwesenheit der anderen Hunde zurecht kommen, wobei wir auf dem großen Platz für viel Abstand sorgen können.

Mitzubringen sind eine etwa drei Meter lange Leine und eine ausreichende Zahl weicher, hochwertiger Leckerchen. Ihr Hund sollte ein gut sitzendes Brustgeschirr tragen.

Doggie-fit und ähnliches
Daten: 1.3 15.3. 29.3. 12.4.
Zeit: 17.15 bis 18.15 Uhr
Kosten: 55,-

In diesem Kurs geht es darum, gemeinsam mit dem Hund spielerisch einfache Elemente aus dem Dogdance zu erarbeiten. Doggie-fit ist eine fantastische Möglichkeit, den Hund jederzeit, egal ob auf dem Spaziergang, im Garten oder sogar im Wohnzimmer zu beschäftigen.
Die Kommunikation zwischen Hund und Mensch wird hierbei automatisch verfeinert und es fühlt sich tatsächlich ein bisschen an wie „Tanzen“.
Es eignet sich für jeden Hund jeder Altersklasse und es gibt keine Grundvoraussetzung.
Ihr Hund sollte aber mit der Anwesenheit der anderen Hunde zurecht kommen, wobei wir auf dem großen Platz für viel Abstand sorgen können.
Es besteht die Möglichkeit abwechselnd mit dem unangeleinten Hund auf dem Platz zu üben.
Dabei kann der eigene Hund eine Pause einlegen und sie können den anderen Teams zuschauen.
Mitzubringen sind eine ausreichende Zahl weicher, hochwertiger Leckerchen, eventuell eine Decke zum Warten und der Hund sollte ein gut sitzendes Brustgeschirr tragen.

Weitere Kurse:
Start 4.3.:
Trickdogging für kleine Hunde
Start 2.4.:
Clickertraining für Anfänger
Start 6.5.:
Trickdogging
Start 4.6.:
Trickdogging für kleine Hunde